Beispiele – einfach anklicken!

Vorab ein paar Beispiele, als Übersicht, was „man“ so machen kann, auch wenn nicht mehr so viel Zeit für die Vorbereitung bleibt. Weiter unten im Text kommen dann mehr Informationen und Ideen, um die Kreativität weiter anzuregen ;o)

Beim Klick auf die Bilder werden Sie auf eine Detailseite weitergeleitet, auf der Sie sich das jeweilige Spiel oder Geschenk genau ansehen, sich informieren und auch direkt bestellen können. Persönliche Geschenke ohne unnötig viel Aufwand, die die Hochzeit in Schwung bringen. Viel Spaß beim Stöbern!

Einfach anklicken, weiterstöbern, nach Wunsch bestellen!

Fingerabdruck-Baum als "Gästebuch" der Trauzeugin

Fingerabdruck-Baum als „Gästebuch“

Eine ganz andere Variante für das „Gästebuch“, das auch im Alltag der Brautleute sicher ein schönes Plätzchen findet.
Für die Umsetzung benötigt man eine Leinwand, Farben, und jemanden, der einen schönen Baum malt. Alternativ kann das ganze als Paket bestellt werden.
 

 
 

 


Trauzeugin Hochzeitsfeuerwerke!

Hochzeitsfeuerwerke

Ein ganz besonderes Spektakel bietet nicht nur dem Brautpaar, sondern auch den übrigen Gästen das Hochzeitsfeuerwerk, das gerne von der Trauzeugin organisiert wird. Da das ganze nicht ohne Risiken ist, bietet es sich an, hier einen Experten zu beauftragen, spätestens, sobald es um ein größeres Hochzeitsfeuerwerk geht. Und informieren Sie sich vorab über die Gegebenheiten vor Ort.
Viel Spaß beim romantisch in die Flammen schauen 🙂

 

 


Geschenk, Spiel und Überraschung der Trauzeugin!

Geschenk, Spiel und Überraschung! Der Holz-Puzzle-Baum

Eine wunderschöne Überraschung, mit der Sie auf der Hochzeit nicht nur ein zusätzliches, sehr persönliches Trauzeuginnen-Hochzeits-Geschenk erstellen. Sie sorgen auch für einen extra Unterhaltungspunkt auf der Feier, bei dem sich die Gäste näher kommen und die Stimmung garantiert aufgelockert wird.

Ein solches Puzzle kann man selbst gestalten, Holz, Farben und Pinsel gibt es in jedem besseren Bastelladen. Oder man kauft sich den Holzbaum als Paket, zum Beispiel hier (klick)!

 

 


Holz Puzzle Herz Trauzeugin!

Holz Puzzle Herz

Ganz ähnlich gestaltet sich das Holz-Puzzle-Herz. Auch dieses sorgt auf der Hochzeit für Abwechslung und dient Ihnen als Trauzeugin als zusätzlicher Programmpunkt. Hier können Sie als Trauzeugin das Brautpaar sicher am besten einschätzen und wissen, was den beiden mehr zusagen wird.

Viel Spaß beim Gestalten!

 


Hochzeitsherz der Trauzeugin!

Brauch: Hochzeitsherz zum Schritt ins Glück

Ein schöner alter Brauch und ein bisschen was zu tun für das frisch vermählte Brautpaar: Zum Beispiel direkt nach der Kirche lädt dieses Herz zum Ausschneiden die Brautleute zum gemeinsamen „Schritt ins Glück“ ein. Alternativ kann der Bräutigam seine frisch Vermählte auch auf Händen durch das Herz tragen.
Ganz leicht selbst zu machen, ihr benötigt dafür lediglich ein Laken, Farbe, die darauf hält und zwei möglichst gleiche Scheren. Viel Spaß!

 

 


Gästebuch der Trauzeugin!

Gästebücher für Spaß und tolle Erinnerung

Hier können sich die Trauzeugen und die Hochzeitsgäste kreativ austoben, und es ergibt auch noch ein ganz persönliches Geschenk. Entweder direkt von der Trauzeugin, oder Sie geben die Idee weiter an Gäste, die gerne noch etwas beisteuern wollen und sich dann während der Feier dafür verantwortlich zeigen, dass das Buch auf gefüllt wird.

Viel Spaß beim Gestalten!

 

 


Luftballons der Trauzeugin!

Luftballons steigen lassen!

Egal ob bei strahlend blauem Sommerhimmel, oder bei lustigen Herbststürmen: Luftballons erfreuen nicht nur die Herzen der Kinder. Mit Karten mit den besten Wünschen fürs Brautpaar bestückt, bereichern sie auch immer wieder Hochzeitsfeiern!
Ganz leicht selbst zusammengestellt, wem der Aufwand zu groß ist, findet im Netz auch das Komplettpaket, zum Beispiel hier (klick)!

 

 

 

 


 

Hochzeits-Bilderrahmen der Trauzeugin

Hochzeits-Bilderrahmen

Solch ein Bilderrahmen lässt sich wunderbar für tolle Fotos auf der Hochzeit nutzen, die dann entweder ins Gästebuch geklebt werden können oder den Dankeschön-Karten nach der Hochzeit beigelegt werden. Es kann jeder gewöhnliche Bilderrahmen dafür genutzt werden. Ein bisschen auffällig darf er ruhig sein, wie dieser hier zum Beispiel (klick)! in gold, silber oder weiß.

 

 

 


52 Wochen-Karten von der Trauzeugin

52 Wochen-Karten zur Hochzeit

Diese Idee lässt sich wunderbar selbst verwirklichen. Mit ein bisschen Zeit, Kreativität und den nötigen Bastel-Utensilien kann man herrlich schöne 52 Karten basteln – für jede Woche im Jahr eine. Und die Hochzeitsgäste können sich die „Arbeit“ teilen, und das Brautpaar ein Jahr lang jede Woche mit einem Gruß inkl. Erinnerung an dieses schöne Fest zu beglücken!

Wem der Bastel-Aufwand zu groß ist oder gerne einheitliche Karten haben möchte: Diese gibt es in ganz verschiedenen Aufmachungen und Motiven. Beispielsweise mit Herzen, Weltkarten („Liebes Brautpaar, wir sind gerade hier!“), Blumen und vielem mehr. Sie lassen sich außerdem mit Gutscheinen oder guten Wünschen kombinieren. Viel Spaß!


Spaßverkleidung für lustige Trauzeugen-Fotos

Spaßverkleidung für lustige Fotos

Wundervolle Action und viel Spaß auf dem Fest garantiert die Verkleidung für lustige Fotos. Einfach mal zu hause im Keller kramen, was man da von vergangenen Festen noch so findet. Die Foto-Accessoires lassen sich auch gut mit einem Bilderrahmen kombinieren.
Wer keinen Keller oder keine Zeit hat und auch sonst nichts passendes findet, kann sich so ein Set bestellen, gibt’s in verschiedenen Größen und Bestückungen, teilweise auch inkl. Bilderrahmen.
Viel Spaß!

 

 


Leinwand zum Bemalen an der Hochzeit

Leinwand zum Bemalen

Alternativ zu Bäumen und Herzen kann die Trauzeugin die Hochzeitsgäste auch zum Bemalen einer Leinwand einladen. Jeder Gast darf kreativ werden, die Menschen kommen miteinander ins Gespräch und keinem wird langweilig! Auch für Kinder eine gute Abwechslung zum ggf. anstehenden Kinderprogramm.

 

 

 


Vogelhaus als Gästebuch der Trauzeugin

Vogelhaus mit Fingerabdrücken der Gäste

Eine herrliche Kombination aus Gästebuch, Kreativität und Geschenk bietet dieses auf der Hochzeitsfeier zu gestaltende Vogelhäuschen! Wer handwerklich ein bisschen geschickt ist, kann sich so ein Vogelhaus für die Hochzeit gut selbst zusammenzimmern. Ansonsten gibt es das Häuschen inkl. Farben als Paket in verschiedenen Farben und Ausführungen.

 

 

 

 

 


nach oben

 

Spiele

Wenn Sie vermeiden wollen, dass das Gefühl aufkommt, es handle sich um 0-8-15-Ideen aus dem Internet, ist es wichtig, dass die Spiele einen direkten Bezug zum Brautpaar haben. Alles andere wirkt schnell ziemlich abgedroschen (vor allem für Gäste, die in letzter Zeit schon auf mehreren Hochzeiten waren und immer wieder dieselben Spielchen erlebt haben).

Also machen Sie es sich zur Regel: Auch wenn es einiges an Mehraufwand bedeutet (Recherche bei Freunden und Familienmitgliedern, etc.): Bringen Sie Persönlichkeit in die Spiele – oder lassen Sie sie weg.

  • Wer wird Millionär – Braut und Bräutigam wird abwechselnd eine Frage über den Partner gestellt („Was glaubst Du, was ist wirklich passiert?“). Dazu können kleine Erlebnisse und Geschichten über den anderen erzählt werden, die die beiden möglichst noch nicht voneinander kennen, zum Beispiel aus der Kindheit, Jugend… Ruhig auch kleine Peinlichkeiten. Es werden jeweils vier Antwortmöglichkeiten gegeben. Der Partner muss dann die richtige Antwort erkennen (lässt evtl. auch darauf schließen, wie gut die beiden sich einschätzen können).
  • Noch ein „Einschätz-Spiel„: Braut und Bräutigam bekommen jeweils ein Schild in die Hand gedrückt, wo auf der einen Seite der eigene, auf der anderen der Name des Partners steht. Braut und Bräutigam stellen sich Rücken an Rücken, damit sie den Partner nicht sehen können. Nun werden ihnen Fragen gestellt, die jeweils mit ihrem oder seinem Namen beantwortet werden müssen. Dazu halten beide ihr Schild hoch – mit der für sie richtigen Antwort in Richtung Publikum. Zeigen beide Schilder den gleichen Namen, gibt es Punkte fürs Brautpaar. Zur Erläuterung ein paar Beispielfragen:
    • Wer fährt besser Auto?
    • Wer vergisst öfter wichtige Termine?
    • Wer macht mehr im Haushalt?
    • Wer hat das Sagen bei der Wohnungseinrichtung / beim Autokauf / etc. ?
    • Wer kocht besser? (Ich denke, hier sollte es eigentlich Punkte geben, wenn beide den jeweils anderen nennen :o))
    • etc.
  • Den Partner mit verbundenen Augen unter verschiedenen Leuten erkennen: Hier bieten sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten: Man kann den Partner „als Ganzes“ ertasten oder ihn an bestimmten Körperteilen wie Ohr, Nase o. Ä. erkennen (hier eignen sich besonders Pappteller mit Loch in der Mitte, die man den verschiedenen Kandidaten übers Ohr etc. stülpen kann, um den Rest des Kopfes zu verdecken). Man sollte nur aufpassen, dass das Spiel nicht zu langatmig wird, wenn sich Braut bzw. Bräutigam zu lange nicht festlegen können, für wen sie sich entscheiden. Zum einen also nicht zu viele Auswahlmöglichkeiten bieten, zum anderen kann man im Ausschlussverfahren vorgehen: Der Kandidat muss sich dann, vielleicht nach einem ersten Durchgang, direkt entscheiden, wer noch in Frage kommt.Unterhaltsamer wird das Ganze außerdem, wenn der Kandidat beispielsweise zu jedem Ohr einen Kommentar abgeben muss (je nach Anzahl der Gäste und Größe des Raumes empfiehlt sich hier ein Mikrofon).
  • Ein ganz persönliches Hochzeitsquartett (Klick!): Als Spiel auf der Hochzeit selbst habe ich das noch nicht ausprobiert, finde die Idee aber so genial, dass ich es hier doch kurz vorstellen möchte. Außerdem kann man damit bei Bedarf sicherlich die ein oder andere „Lücke im Programm“ füllen, und das Spiel eignet sich hervorragend dafür, dass die Gäste sich untereinander besser kennenlernen (allerdings nur in kleinen Gruppen einsetzbar, weshalb ich das Ganze auch noch unter Überraschungen und Geschenke untergebracht habe). Lange Rede kurzer Sinn: Es geht darum, ein Quartett mit den Hochzeitsgästen selbst zu gestalten! Man benötigt lediglich Fotos der Gäste vorab, sowie einige Angaben zu frei Wählbaren Kategorien, wie beispielsweise:
    • Anreise zur Feier (in km)
    • Bekannt mit dem Paar seit
    • Promillepegel (auf der Feier geplant)
    • Tanzlust (auf der Feier)
    • Alter

    Viel spaß beim gestalten – und beim Spielen!

  • Weitere Ideen zu vielen bunten Hochzeitsspielen finden Sie hier: Weitere Hochzeitsspiele Viel Spaß beim Stöbern und inspirieren lassen!

 


nach oben

 

Dekoration

Als Richtlinie bei der Dekoration sollte man darauf achten, dass von Anfang bis Ende alles aus „einem Guss“ ist, also ein Stil und immer die gleichen Farben verwendet werden. Das gilt für die Einladungen ebenso wie für das Design der Homepage, die „Schleier-Stücke“ an den Autos, die Schrift in den Menükärtchen bis hin zur Tisch-Dekoration auf der Feier selbst.

Abhängig von der Location gibt es bei Dekorationsfragen die verschiedensten Möglichkeiten:

  • Eine sehr klassische und eigentlich immer passende Variante ist Blumenschmuck. Der Phantasie sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt – die werden Ihnen wohl allein vom Geldbeutel aufgezeigt.
  • Sofern die Feier – zumindest teilweise – im Freien stattfindet, sind ab Einbruch der Dunkelheit Fackeln immer eine gelungene Dekoration (!Vorher mit der Location abklären, ob das erlaubt ist!). Selbst in kalten Jahreszeiten, etwa bei Schnee, ist das „was für’s Auge“ – und sorgt auf jeden Fall für Romantik und festliche Stimmung.
  • Im Außenbereich und bei gutem Wetter können farbige Bänder, Girlanden, Luftballons etc. in Büschen, Bäumen etc. für ein feierliches Ambiente sorgen (klick!). 
  • Als persönliche Note, die nicht so teuer kommt wie bestickte Servietten o.Ä., lassen sich zum Beispiel personalisierte m&ms auf den Tischen verteilen, etwa mit den Namen oder Initialien des Brautpaares, oder mit dem Datum der Hochzeit (klick!)! Alles natürlich in den passenden Farben gehalten (s.u.: Tischdekoration).
  • Bezüglich der Tischdekoration haben auch die meisten Caterer gute Ideen auf Lager. Auch Floristen nehmen sich meist gerne etwas länger Zeit, sich die Stilrichtung der Feier und die Eiladungen etc. erklären zu lassen. Bringen Sie also ruhig eine Einladung zum Termin mit und vergessen Sie nicht, auch Fotos von der Location parat zu haben, falls Caterer oder Florist sie nicht bereits kennen. Oder: Treffen Sie sich doch gleich dort! Dann kann man den Ideen freien Lauf lassen!

 


nach oben

 

Ideen

 

  • Hochzeitsfeuerwerk (klick!)
    Als krönenden Abschluss für die Hochzeit oder einfach als Geschenk an das Brautpaar: Ein Hochzeitsfeuerwerk ist mehr als eine „nette Idee am Rande“ und wird nicht nur das Brautpaar begeistern. Als kompetenten Partner im Internet möchte ich hier die Firma Krause & Sohn GmbH empfehlen, eine Familienfirma mit Tradition und Erfahrung.
  • Brennende Herzen (klick!)
    Überraschen Sie das Brautpaar mit einem brennenden Herzen, brennenden Ringen, oder einem Herzen, das sich in Ringe verwandelt. Für diese eine Minute brennender Lichterbilder benötigen Sie nicht einmal eine behördliche Genehmigung.
  • Gäste-Geschenk: Hochzeits-m&ms (klick!)
    Ähnlich den klassischen Hochzeitsmandeln, nur noch einen Tick persönlicher, können Sie für die Gäste kleine Säckchen mit personalisierten m&ms schnüren (etwa mit den Namen der Brautleute) und zum Abschied an die Gäste verteilen.
  • Hochzeitsbuch: Jeder Gast bzw. jedes Paar oder jede Familie bekommt in einem Buch oder Fotoalbum eine Seite zur Gestaltung. Dazu wird von jedem Gast/Paar/… ein Foto gemacht, dass dann später auf der Seite eingeklebt wird. Zur Gestaltung sollten Buntstifte, bunte Pappe, Papier, Klebstoff etc. zur Verfügung gestellt werden.
  • 52 Karten: Es werden 52 Postkarten mit der Adresse des Brautpaares versehen. Die Gäste ziehen je eine Karte, auf der dann das Datum steht, zu dem sie dem Brautpaar einen Gruß schicken dürfen. So haben die beiden noch ein Jahr lang jede Woche eine kleine Erinnerung an ihren Festtag.
  • 52 Wochen: Unter den Gästen werden die Wochen des kommenden Jahres bis zum Einjährigen verlost. In der Woche, die man gezogen hat, tut man dem Brautpaar irgendetwas Gutes: Man ruft an, lädt die beiden zum Essen ein, schickt ein Päckchen etc, etc.
  • Koffer packen: Am Hochzeitstag wird von allen Gästen ein Koffer gepackt (hierzu die Gäste vorab informieren, damit jeder eine Kleinigkeit mitbringt). Den Koffer dürfen die beiden erst am 5-Jährigen (oder 10-Jährigen) öffnen.
  • Hochzeitswalzer im Kerzenschein: Kurz bevor es ans Tanzen geht, an alle Gäste Teelichter verteilen und das Licht ausmachen. Schööön! :o)
  • Hochzeitszeitung: Zur Gestaltung von Hochzeitszeitungen gibt es tausende Ideen. Wenn es irgendwie möglich ist, würde ich die Hochzeitszeitung nicht zu verkaufen, wie es meist üblich ist, sondern – quasi als Geschenk an das Brautpaar und die Gäste – zu verschenken. Und finden Sie jemanden, der die Gestaltung der Zeitung, das Einsammeln der Beiträge, das Drucken und Binden etc. übernimmt.
  • Kinderbilder aufhängen: Immer schön für alle, die das Brautpaar noch nicht so lange kennen. Und auch für alle anderen, die sich vielleicht auf dem ein oder anderen Foto entdecken und in Erinnerungen schwelgen können.

 


nach oben

 

Hochzeits-Spiele-Finder

Wir haben einen Blog gefunden, in dem man nach verschiedenen Kriterien Hochzeits-Spiele suchen – und finden kann! Man kann beispielsweise selektieren, ob die Hochzeitsspiele für das Brautpaar oder die Hochzeitsgäste – oder für den Polterabend sein sollen. Außerdem kann man verschiedene Arten der Hochzeitsspiele unterscheiden (etwa romantisch, witzig, sexy) – und angeben, wie viel Aufwand man damit haben will. Unsere Meinung: Richtig gut gemacht!
Zum Blog-Beitrag geht’s hier lang – klick!

Aufgepasst! Oben im Blog kann man auch zu Bastelanleitungen wechseln und sich beispielsweise ansehen, wie man Geldscheine faltet oder Karten selber bastelt. Super Idee!


nach oben

 

Hochzeits-Spielesammlung als PDF

Unser Partner hat ein über 80 Seiten starkes PDF zusammengestellt mit den besten Spielen für die Hochzeit und Ideen. Finden tun Sie das Ganze unter diesem Link: Hochzeitsspiele als PDF.

Viel Spaß beim Stöbern wünsch Trauzeugin.de!


nach oben